Ein Bild unserer Pinselwand.

An dieser Wand werden unsere Lackierpinsel vor Ihrem Einsatz ausgestrichen.
Über viele Jahre entstand dadurch diese Tropfsteinwand aus Lack.

Vergoldungen

Schon bei den Pharaonen war die Vergoldung bekannt. Die Herstellung einer Polimentvergoldung hat sich seit 4000 Jahren nicht wesentlich geändert. Auf einem Holz- oder Gipsuntergrund schafft man mit Grundierungen aus Knochenleim und Kreide, sowie verschiedenen Tonarten, Eiweiß und anderen Zutaten, in vielen Schichten einen Untergrund, auf den dünne Goldfolien aufgeklebt werden. Nach der Trocknung wird diese Goldschicht mit dem Untergrund verdichtet. Durch die eingesetzten Materialien ist diese Art der Vergoldung nur für trockene Innenräume geeignet.
Die Ölvergoldung kann Innen und Außen eingesetzt werden. Hierbei werden die ca. 0,0001 mm ( 1/10 000mm) dünnen Goldplättchen mit Öl geklebt.
Arbeiten  an der katholischen Kirche in Laudenbach.
Die Arbeiten wurden auf dem Kirchendach und auf der Kirchturmspitze ausgeführt.